Thomas Prinz, M.A.   |   office@krisenmeisterei.at   |   +43-699 180 38 501

Podcast-Folge 11: Wie sag ich’s meinem Team – Shownotes

Stress und Emotionen – beide können in einer Krisensituation sehr stark werden. Beide sind bei der Kommunikation aber eher hinderlich. Das ist umso herausfordernder, als in Krisensituationen viel über individuelle Anweisungen geführt werden muss.

Es ist daher wichtig, Anweisungen möglichst „gehirngerecht“ zu geben. Wie kann das erfolgen?

Nun, für das Gehirn gibt es (stark vereinfacht) „tabellarische Informationen“ (wie z.B. Zahlen oder Namen) und „bildhafte Informationen“. Sehr häufig müssen wir mit abstrakten Fakten arbeiten – besser merken wir uns aber Bilder.

Daher ist es gerade bei Anweisungen wichtig, diese möglichst bildhaft zu „verpacken“. Wie geschieht das? Indem wir zu allererst ein Lagebild vermitteln, wodurch die Situation möglichst bildhaft nachvollziehbar ist. Alle weiteren Informationen können nun in diesem Bild „verortet“ werden. Dabei gehen wir immer vom Allgemeinen und Übergeordneten weiter zum Detail. So kann jede neue Info schnell mit bereits Bekanntem verknüpft werden. Das erhöht die Aufmerksamkeit und vor allem die Merkfähigkeit des Zuhörers oder Lesers.

Insgesamt werden Auftäge so in fünf Blöcke gegliedert:

  1. Lage
  2. Auftrag bzw. Entschluss
  3. Durchführung
  4. Versorgung bzw. Einsatzunterstützung
  5. Kommunikation bzw. Führungsunterstützung

Je nach Quelle existieren unterschiedliche Bezeichnungen für die jeweiligen Blöcke – inhaltlich gibt es jedoch nur geringe Abweichungen.

In der Podcastfolge gehe ich näher auf die einzelnen Blöcke ein. Weiter unten finden Sie den Downloadlink für eine der weiterführenden Quellen. Das hier vorgestellte Schema wird meist „Auftragsschema“ oder „Befehlsschema“ genannt und findet sich in den Ausbildungsunterlagen ziemlich aller Einsatzorganisationen sowie des Militärs.


Downloads: Die „Richtlinie für das Führen im Katastropheneinsatz“ (eine von vielen Quellen für dieses Auftragsschema) können Sie von der Webseite des österreichischen Bundesministerium für Inneres herunterladen. Den Downloadlink finden Sie auf der Seite „Broschüren und Downloads“ (externer Link).


Wenn sie Wünsche oder Anregungen haben, freue ich mich wie immer über eine Email: podcast@krisenmeisterei.at

⇒ Zurück zur Episode